..
Wintercamping in Österreich

Wintercamping – Ab auf die Piste


Wintercamping in Österreich

Wintercamping – Ab auf die Piste

Camping ist nur was für den Sommer? Wintercamping nur was für Hartgesottene? Nein, auch die Wintermonate sind eine perfekte Zeit, seinen Urlaub in einem Wohnmobil zu verbringen und ein Wohnmobil im Winter zu mieten. Vom Wintersportler bis zum Sonnenanbeter, auch in der kalten Jahreszeit gibt es Ziele, die sich mit einem Wohnmobil anfahren lassen.

Campingplätze in Österreich, Südtirol, die Schweiz oder Frankreich bieten die ideale Basis zum Skifahren und Langlaufen, für Skitouren oder Schneeschuhwanderungen. In den großen Heckgaragen, der von uns angebotenen Mietmobile, lässt jede Menge Sportequipment verstauen und transportieren.

Wer es lieber etwas wärmer mag, kann im südlichen Italien oder Kroatien dem kalten Regenwetter entfliehen. Tagestemperaturen von meist über 10°C und wenig Regentage bieten ideale Voraussetzungen, Highlights wie Dubrovnik oder Neapel ohne die üblichen Touristenströme zu entdecken.

Für all jene, denen dass noch nicht reicht, bieten sich Ziele wie die Costa Brava an der Mittelmeerküste Spaniens, eine Städtetour in die katalonische Hauptstadt Barcelona oder gleich ein Trip an die Algarve in Portugal an. Immerhin sind dort auch im Winter Tagestemperaturen von bis zu 20°C möglich und zu sehen gibt es viel.

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema, dem Wintercamping. Viele hegen Bedenken, wenn es um Winterurlaub im Wohnmobil geht. Mit ein wenig Planung und einer guten Vorbereitung wird das Campen im Schnee zum Erlebnis!

Das richtige Wohnmobil fürs Wintercamping

Eine Heizung und Winterreifen sind obligatorisch. Und ja, alle Wohnmobile, die man im Winter mieten kann, dürften damit ausgestattet sein. Darüber hinaus sollte das Fahrzeug gut isoliert sein, was auch auf die meisten zutrifft.

Viel wichtiger, beim Wohnmobil mieten achten viele auf den Preis und entscheiden sich, auch aus Respekt vor einem größeren Gefährt, für die kleinere Variante. Im Sommer ist das meist auch eine gute Wahl, insbesondere wenn man auch mal in eine Innenstadt will. Man hält sich ja überwiegend im Freien auf, zumindest solange es draußen warm ist.

Wohnmobil im Winter mieten
Das richtige Wohnmobil für den Winter mieten

Nach eurer Rückkehr von der Skipiste oder einer Skitour werdet ihr euch wahrscheinlich nicht in die Campingstühle vorm Wohnmobil setzen und gemütlich ein kühles Bier trinken. Es sei denn, ihr seid hartgesottene Profis und die Sonne scheint. Eine gemütliche Dinette im geheizten Wohnmobil und eine heiße Tasse „Jagatee“ ist da wohl die bessere Alternative. Unsere Wohnmobile mit Panoramadachfenster bieten euch dabei ein tolles Raumgefühl und viel Tageslicht.

Und damit ihr jetzt keine kalten Füße bekommt. Mit den Einlegeteppichen unserer Wintercamping Wohnmobile habt ihr einen flauschig warmen Catwalk.

Auch der weniger verfügbare Stauraum – man benötigt, insbesondere beim Skifahren, doch viel mehr Kleidung als im Sommer – spricht eher für ein größeres Fahrzeug. Dabei bieten unsere teilintegrierten Modelle einen guten Kompromiss zwischen Größe und Stauraum. Zum Skifahren einfach ideal!

In der Heckgarage lassen sich mehrere Paar Ski unproblematisch transportieren. So können neben Alpinskiern auch Tourenski, Langlaufski oder das Snowboard mit. Sicher ist sicher. Man weiß ja nie, nach was einem So gerade ist. Die Schneeschuhe finden da auch noch Platz.

Der richtige Campingplatz für den Winter
Der richtige Campingplatz für den Winter

Der richtige Campingplatz

Mit unseren Wohnmobilen habt ihr nun schon das richtige Schneckenhaus für euer Winterabenteuer. Nun müsst ihr euch noch um einen geeigneten Standort umsehen, wo ihr quasi parkt und euer Quartier aufschlagt.

Für Minimalisten reicht da schon ein Parkplatz, am besten gleich an der Seilbahn. Die sind oft nicht gerade, schlecht geräumt und brechend voll. Keine wirklich gute Umgebung, um einen schönen Winterurlaub zu verbringen.

Und Strom gibt es meist auch keinen. Ihr müsst bedenken, dass die Sonne früher untergeht als im Sommer. Ihr also mehr Strom für Licht und Heizung braucht.

Wer es also einigermaßen annehmlich haben will, sollte sich zumindest um einen echten Stellplatz für Wohnmobile bemühen. Wir empfehlen euch einen Campingplatz! Und das kann man, am Beispiel des Camp Tirol in Fieberbrunn, auch an einigen Punkten festmachen.

Jeder Campingplatz verfügt über mehr oder weniger gute Sanitäreinrichtungen. Fürs Duschen oder Waschen nach dem Sport ist also gesorgt. Strom ist in der Regel auch vorhanden, so dass die Angst vor einer leeren Batterie und damit einer nicht funktionierenden Heizung schon mal wegfällt.

Dabei bieten, wie auch das Camp Tirol in Fieberbrunn, viele Campingplätze zusätzliche Angebote wie ein Hallenbad oder einen Saunabereich, die die Zeit nach der Piste wirklich erträglich machen. Mal ganz von den Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten abgesehen. Und das Camp Tirol liegt direkt neben der Piste an der Talstation.

Eine weitere kleine Annehmlichkeit, vor allem mit mehreren Personen, sind Privatbäder, die neben dem bereits genannten Camp Tirol auch auf vielen anderen Wintercampingplätzen zu buchen sind. So kann man die nasse, durchschwitzte Skikleidung und Skischuhe bequem trocknen, ohne viel Platz im Wohnmobil dafür zu opfern. Der geringe Mehrpreis ist für den unschätzbaren Komfortgewinn leicht zu akzeptieren.

Schneeketten und Abschleppseil inklusive

Wohnmobile sind von Natur aus etwas hecklastig. Auch mit den besten Winterreifen kann das, insbesondere auf den meist nur schlecht geräumten Campingplätzen zum Problem werden. Besonders dann, sobald es ein wenig steiler wird. In unseren Mietmobilen sind Alufelgen schonende Textilschneeketten vorhanden, so dass ihr auch unter widrigen Bedingungen euer Ziel sicher erreicht und auch wieder nach Hause kommt. Das Wetter ist leider nicht immer planbar.

Schneeketten fürs Wohnmobil im Winter

Und wenn ihr euch wirklich mal so festgefahren habt, dass ihr auf fremde Hilfe angewiesen seid, ist auch ein Abschleppseil im Wohnmobil.

Wintergrillen und Glühwein

Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr verschreckt und euch vom Abenteuer ein Wohnmobil im Winter mieten. Deshalb noch ein paar Dinge, die das Wintercamping zu etwas besonderem machen. Wintergrillen ist dabei Pflicht und hat ein bisschen was von Weihnachtsmarkt. Zumindest wenn man Bratwürste grillt und das Ganze dann noch mit Glühwein untermalt. Auf die eher nervige Weihnachtsmusik kann man dabei ja verzichten. Grill und eine zusätzliche 5 kg Gasflasche könnt ihr optional kostenfrei dazu buchen.

Wintercamping – erholsam anders

Mein Fazit zum Wintercamping: Ein kuschlig warmes, gut ausgestattetes Wohnmobil ist der perfekte Rückzugsort nach einem ausgiebigen Wintersporttag. Zum perfekten Winterurlaubsglück fehlt für mich nur noch der richtige Campingplatz mit einem tollen Wellnessbereich und heißer Jagatee.

× Wie kann ich dir helfen? Erreichbar von 09:00 bis 20:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday