220 Volt im Wohnmobil

220 V Versorgung im Wohnmobil


220 Volt im Wohnmobil

220 V Versorgung im Wohnmobil

Viele Mieter stellen sich die Frage, wie es mit der Stromversorgung im Wohnmobil aussieht. Gibt es 220 Volt an Bord? Kann ich eine Kaffeemaschine betreiben? Kann vielleicht der heißgeliebte Vollautomat mit in den Urlaub? Oder kann ich meinen Laptop anschließen?

Hier erklären wir euch wie.

Grundsätzlich funktioniert ein Wohnmobil wie ein Auto, also in der Regel mit 12 Volt. Dennoch befinden sich einige 220 Volt Schuko Steckdosen im Wohnmobil. Die funktionieren allerdings nur, wenn ihr über eine externe Stromversorgung verfügt, also an ein 220 Volt Stromnetz angeschlossen seid. Das ist zum Beispiel auf einem Campingplatz oder einem Stellplatz möglich.

Wenn ihr unterwegs seid, oder einfach frei steht und keinen Stromanschluss zur Verfügung habt, dann funktionieren nur Dinge im Wohnmobil, die auch mit 12 Volt betrieben werden. Um Kühlschrank, Licht, den Fernseher oder um die Herdplatten müsst ihr euch also keine Sorgen machen. Die funktionieren.

Anders sieht es allerdings mit 220 Volt Geräten, wie Föhn, Kaffeemaschine oder Laptop Netzteil aus. Die funktionieren im Wohnmobil nur, wenn entweder ein Wechselrichter eingebaut ist oder ein Stromgenerator bzw. eine entsprechende Powerbank an Bord ist.

Wechselrichter im Wohnmobil

Ein fest verbauter Wechselrichter im Wohnmobil ist eine wirklich feine Sache. Lassen sich doch alle fest verbauten Steckdosen auch im autarken Betrieb benutzen. Und das, ohne lästiges umstecken.
 
Aber diese Komfortlösung hat auch ihre Nachteile. So ist der Einbau dieser Lösung nur von einem Fachmann ratsam, meist sehr aufwendig und mit hohen Kosten verbunden. Zudem begrenzen die ohnehin schon beanspruchten Aufbaubatterien den wirklich nutzbaren Zeitraum, da zusätzlich Leistung aus ihnen gezogen wird.

Die Alternative Powerbank

Eine wirkliche Alternative bieten sogenannte Powerbanks. Eigentlich handelt es sich um eine tragbare Batterie mit integriertem Wechselrichter. Derartige Lösungen gibt es schon unter 600,- Euro. Wer allerdings Fön oder Kaffeemaschine betreiben will, der muss schon deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen.

Der Vorteil ist klar. Das Gerät ist mobil und kann überall dort eingesetzt werden, wo es gerade gebraucht wird. Außerdem bietet es zusätzlich zu den an Bord befindlichen Batterien Akkukapazität.

Natürlich gilt auch hier: „Kein Vorteil, ohne Nachteil!“. Das mobile Gerät muss während des Transports sicher verstaut werden. Je nach Leistung des verbauten Wechselrichters kann es nicht einfach an das Bordnetz angeschlossen werden, so dass sich die verbauten Steckdosen nutzen lassen. Das ist auch nicht wirklich ratsam, da dann auch die gesamte Ladeelektronik und unter Umständen der Kühlschrank dem Akku Energie entzieht.

Am einfachsten lassen sich Geräte direkt über ein Verlängerungskabel oder einen Mehrfachstecker betrieben. So werden wirklich nur diese mit wichtiger Energie versorgt. Wenn man bedenkt, dass eine 12V Batterie mit 100 Ah – und die ist nur in wirklich großen Powerbanks verbaut – grob 1200 Wh speichert, dann lässt sich eine Kaffeemaschine mit 1500 Watt rechnerisch nur 48 Minuten betreiben.

Diese Rechnung ist natürlich nicht 100-prozentig korrekt. Sie soll nur zeigen, dass Energie für 220 Volt Geräte im Wohnmobil begrenzt sind, dass gilt auch für eine Lösung mit Wechselrichtern. Deshalb sollte die Energie aus der Powerbank nur für die wirklich notwendigen Dinge benutzt werden. Mit Solarmodulen auf dem Dach oder wie von uns angeboten, einem Faltsolarmodul lassen sich die Aufbaubatterien und auch die Powerbank wieder laden und die nutzbare Dauer im autarken Betrieb verlängern.

Wer also auch im Campingurlaub nicht auf Kaffee oder Fön verzichten kann, der kann auf eine dieser Lösungen zurückgreifen. Unsere Mietmobile verfügen in der Regel nicht über Wechselrichter. Kunden, die bei uns ein Wohnmobil mieten, können eine 1456 Wh starke Powerbank mit einer Dauerleistung von 2000 W hinzubuchen. Damit lässt sich eine Nespresso Maschine gut betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

× Wie kann ich dir helfen? Erreichbar von 09:00 bis 20:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday