Miete ein Wohnmobil

Wie lange kann ich mit einem Wohnmobil autark unterwegs sein?

Jeder Wohnmobilmieter hat andere Bedürfnisse. Die einen tingeln von Campingplatz zu Campingplatz, von Stellplatz zu Stellplatz. Die anderen suchen dagegen die Einsamkeit. Orte abseits des Üblichen. Viele stellen sich deshalb die Frage wie lang sie autark sind. Autark im Wohnmobil bedeutet, mit den vorhandenen Ressourcen an Strom, Gas und Wasser auszukommen. Aber auch die Möglichkeiten Abwasser und Fäkalien zu speichern ist ein wichtiger Faktor. Und genau hier wird die Antwort auf diese Frage nicht leicht.

Strom – unabhängige Energieversorgung im Wohnmobil

220 Volt im Wohnmobil

Strom ist die einfachste knappe Ressource, denn sie lässt sich einfach nachladen. Zwar begrenzen die Aufbaubatterien das Vergnügen, diese lassen sich während der Fahrt aber über die Lichtmaschine wieder laden. Steht man länger an einem Ort, schaffen fest installierte Solarmodule oder z.B. eine mobile Solartasche Abhilfe. Auch eine zusätzliche Powerbank bietet, neben einer 220 Volt Versorgung im Wohnmobil, mehr Freiraum.

Der zweite limitierende Faktor beim Strom ist der Verbrauch. Ist im Wohnmobil ein Kompressorkühlschrank verbaut, benötigt der im Vergleich zu Absorberkühlschränken viel mehr Strom. Heizung, Warmwasser, Licht und Fernseher sind zudem Verbraucher, die den Stromverbrauch mehr oder weniger stark ansteigen lassen.

Gas und Wasser – Wohnmobil autark nutzen

Gas und Wasser lassen sich schon nicht mehr ganz unabhängig wieder „aufladen“. Zum Thema Gas werden wir noch einen separaten Blogbeitrag erstellen. Dieses Thema ist nicht nur aufgrund der verschiedenen Flaschen und Systeme in Europa sehr umfangreich. Insbesondere Gas hängtstark mit dem Thema Wärme und der Jahreszeit zusammen. Eine 11 kg Gasflasche hält im Sommer oft mehrere Wochen, beim Wintercamping dagegen nur wenige Tage.

Abwasser und Fäkalien begrenzen die Autarkie im Wohnmobil

Wie lange man autark mit einem Wohnmobil unterwegs sein kann hängt nicht zuletzt davon ab, wie groß das Speichervolumen für Abwasser und Fäkalien ist. Irgendwann muss das „Zeug“ raus. Und bitte, nicht in der freien Natur. Insbesondere die Inhalte von Chemietoiletten haben in der freien Wildbahn nichts verloren.

Fazit

Bei einer normalen Nutzung und je nach Jahreszeit ist ein autarkes Reisevergnügen von 2 bis 5 Tagen sicherlich möglich. Dann sollte zumindest ein Stellplatz oder Campingplatz angefahren werden. Hier gibt es die notwendigen Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten. Individualisten schaffen sicher noch längere Zeiträume, die beim Wohnmobil mieten jedoch eher die Ausnahme bleiben dürften.

Ihr möchtet euren Wohnmobilurlaub autark verbringen und habt Fragen dazu? Sprecht uns einfach an, wir helfen euch gern.

× Wie kann ich dir helfen? Erreichbar von 09:00 bis 20:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday